Montag, 31. Dezember 2012

Mein Weihnachtsfest in Taiwan


21.12.2012
Heute war die Weihnachtsfeier meines Rotary Clubs in einem guten Restaurant. Es gab natürlich wieder lecker Essen, außerdem haben wieder viele Chinesen Karaoke gesungen und es gab auch ein Quiz. Jeder hat Außerdem eine Weihnachtsmütze oder irgendwelche leuchtenden Rentiergeweihe bekommen. Die Eltern meines Freundes aus Australien, die ihn hier gerade besuchen waren auch da und wurden vorgestellt. Wir hatten viel spaß und ich habe meine nächsten Gastfamilien auch wieder ein bisschen besser kennengelernt. Alles fand in dem Einkaufszentrum statt, an der auch das großes beleuchtetes Riesenrad ist.
In dem Restaurant wo die Feier statt fand. Alle haben Weihnachtsmützen oder irgendwelche leuchtenden Geweihe auf.

Das Einkaufszentrum mit dem Riesenrad


22.12.2012
Die Weihnachtsfeier mit der Klasse meiner High-School fand heute in einem „Hot Pot“ (eng. heißer Pott) Restaurant statt. Es war super lecker und lustig. Es gab verschiedene Soßen, die man sich wieder selber zusammenstellen konnte, auch verschiedene "Hot Pots" und natürlich unendlich viele Sachen zum Essen bzw. selbst kochen. Von Fleischbällchen und Fleisch über Fisch, Krebs und andere Meeresfrüchte bis hin zu den verschiedensten Sorten von Gemüse. Das alles wirft man dann in einen Pott gefüllt mit kochendem Wasser oder Soße wo es gar wird um es danach in irgendwelche Soßen einzutauchen und zu essen.
Hier kann man hoffentlich einen Hot Pot erkennen
Meine Klassenkameraden...
Hier die Auswahl zum Essen so eine Art Buffet
Nach der Feier bin ich mit ein paar Klassenkameraden Billard spielen gegangen, das war sehr gut, da sie endlich mal ein bisschen ihre Schüchternheit überwinden konnten und ich sie ein bisschen besser kennengelernt habe.


23.12.2012
Ich habe gerade mit meinen Gasteltern 2012 (ein film über das ende Der Welt) geguckt und gemütlich auf der Couch gesessen, als es plötzlich bei uns wirklich ein kleines Erdbeben gab. Meine erstes :D es war zwar nur von meinen Gasteltern geschätzt Stärke 3-4, aber wir wohnen ja im 7 Stockwerk eines Hochhauses. Es war immerhin stark genug, um die Deckenlampen und das Sofa tüchtig zum Wackeln zu bringen. Es war schon ein bisschen gruselig, vor allem weil wir dabei noch einen film über das ende Der welt mit vielen Erdbeben als Vorboten geguckt haben.


Heute Abend fand einen Tag vor unserem großen Chinesisch Test die Rotary Distrikt Weihnachtsfeier statt. Davon waren die meisten Austauschschüler natürlich nicht so begeistert. Es hat trotzdem allen super viel Spaß gemacht. Wir hatten leckeres Essen vom Buffet und außerdem hat jede Gruppe (bestehend aus 6-8 Leuten)eine kleine Performance aufgeführt. In meiner Gruppe haben wir uns kurzfristig einfach dazu entschieden Jingle Bells zu singen, da wir wegen dem Test und den Terminplänen verschiedener Gruppenmitglieder nicht genug Zeit hatten, etwas größeres ein zu studieren. Chris (der Australier) fährt nächsten Monat auch schon wieder nach Hause, da die Australier immer im Winter kommen und gehen. Er hat so zu sagen zum Abschied noch ein Chinesisches Lied gesungen und einen „Australischen Volkstanz“ getanzt, der aber hauptsächlich improvisiert war. Am Ende wurde dann einfach noch ein bisschen laute Musik gespielt und gefeiert, natürlich ohne Alkohol... 
  
24.12.2012
Das erste woran ich heute morgen gedacht habe, war „Oh heute schreibe ich meinen Chinesisch Test“. Erst später ist mir eingefallen, dass heute auch Heiligabend ist. Der Chinesisch Test lief glaube ich sehr, gut, das Ergebnis bekommen wir wahrscheinlich nächste Woche. Er bestand aus einem mündlichen und einem schriftlichen Teil. Beides kam mir nicht so schwer vor, aber manchmal täuscht man sich ja auch. (in diesem Fall nicht, ich habe vor ein paar Tagen mein Ergebnis bekommen, ich bin in der A Gruppe von vier Gruppen, also der besten, den Test habe ich noch nicht wieder, aber er scheint ja gut gelaufen zu sein.)

Als ich von der Schule nach Hause gekommen bin haben schon zwei Pakete von meiner Tante und Oma auf mich gewartet, die gerade noch rechtzeitig angekommen sind. Ich habe sie auch gleich ausgepackt, es war ja schon 18:00 Uhr und eine wirkliche „Bescherungszeit“ gibt es hier ja auch nicht.
Später am hat uns außerdem noch eine Freundin meiner Gastschwester besucht. Sie lebt in Australien, kommt aber aus Malaysier.  Damit war mein Heilig Abend dann eigentlich auch schon wieder vorbei, sonst feiert das hier ja keiner.
Ein paar Geschenke :D
25.12.2012
Am ersten Weihnachtstag habe ich mich ausnahmsweise mal von der Schule freistellen lassen um zusammen mit meinen Freunden wenigstens ein bisschen Weihnachten zu feiern. Ich habe erst mal ausgeschlafen und am Nachmittag hat mich Bence besucht, der jetzt auch in der Nähe von mir wohnt. Wir haben uns zusammen einen Weihnachtsfilm (Schöne Bescherung) angeguckt und bei draußen 20°C doch noch ein bisschen Weihnachten gefeiert. Später sind wir dann noch zu ihm rüber gelaufen, das dauert auch nur ca. 20 Minuten, er wohnt sogar noch in der gleichen Straße.
Ich und Bence vor einem Weihnachtsbaum am Taipei 101
Am Abend wurde dann noch mit der Familie geskyped. Das war auch mal wieder ganz lustig.


26.12.2012
Heute musste ich dann auch wieder ganz normal zur Schule gehen, wo ich sogar noch von ein paar Freunden kleine Weihnachtsgeschenke bekommen habe.



Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr 2013 :D ich werde das große Feuerwerk am Taipei 101 genießen, ich hoffe ihr feiert auch alle schön...

Montag, 24. Dezember 2012

Weihnachten 聖誕節

Frohe Weihnachten euch allen, mein nächster Blogeintrag verspätet sich leider ein bisschen, da ich die letzten Tage sehr mit meinem Chinesisch Test (den ich heute geschrieben habe) und Weihnachtsfeiern beschäftigt war. Der Test lief gut und ich werde mich bemühen den Blogeintrag so schnell wie möglich fertig zu schreiben. j

Ich habe aber trotzdem ein Geschenk für euch alle in Form eines kleinen bescheidenen Videos vorbereitet, Merry Christmas :D


http://www.youtube.com/watch?v=QbZiB-M-vzA

Ich hoffe ihr feiert alle schöne Weihnachten, es sind ja auch ein paar Geschenke bei mir angekommen, so dass ich auch ein bisschen feiern kann.

Mittwoch, 19. Dezember 2012

Rotary Bowling / Fahrradtour am Fluss


15.12.2012
Heute hieß es schon wieder um 6:30 Uhr aufstehen, da heute die Bowling Wettbewerb unseres Rotary Distrikts stattfand. Es waren so um die 100 Rotarier da und auch noch drei andere Austauschschüler, wir hatten aber keine wirkliche Chance, da manche Rotarier echt richtig gut waren. Mein Gastvater hat den vierten Platz gemacht, war aber trotzdem ein bisschen enttäuscht, da er letztes Jahr erster geworden ist. Dort haben wir auch noch Mittag gegessen, mir hat es aber nicht so gut geschmeckt. Es gab unter anderem Hühnchen, das wurde zwar kleingeschnitten serviert, aber der Kopf lag auch noch mit auf dem Teller. Mein Vater musste schon früher weg, da er noch irgendwelche Termine hatte. Deshalb habe ich einfach meinen Rotary Club Präsidenten angesprochen, der mich nach dem Essen auch netterweise zur MRT Station gefahren hat. Ich hatte im Auto auch die Gelegenheit mich ein bisschen mit ihm auf Chinesisch zu unterhalten und habe unter anderem erfahren, dass seine Tochter nächstes Jahr einen Austausch nach Frankreich machen wird.
Beim Bowling, v. L. Mein Gastvater und mein Rotary Club Präsident
Das Hühnchen mit dem Hühnerkopf
Am Abend war mein Vater auch wieder zu Hause und wir haben beschlossen zusammen mit meiner Gastschwester eine kleine Fahrradtour mit gemieteten Fahrrädern den Fluss entlang zu machen. Es war sehr schön, man hatte einen schönen Ausblick, konnte von dort den Taipei 101, einen Tempel in den Bergen und ein großes Riesenrad, welches nachts immer leuchtet beobachten. Außerdem gab es den Fluss entlang ein paar Fußballplätze und ein paar Wiesen. Wir waren ca. 3 Std. unterwegs, dann sind wir wieder zu hause gewesen.

Der Fluss mit den Hochhäusern und im Hintergrund kann man vor dem Berg noch eine Brücke und einen Tempel sehen
Im Hintergrund kann man den Taipei 101 erkennen und eine Wiese, von denen gibt es in Taipei nicht so viele, deshalb war das schon etwas besonderes.
Das Riesenrad hinter den Hochhäusern, sieht in echt aber noch viel schöner aus als auf dem Foto.


Donnerstag, 13. Dezember 2012

Japanische Austauschschüler / Sushi


12.12.12
Heute haben ca. 100 japanische Austauschüler aus einer japanischen Partnerschule meine Schule besucht. Es war sehr interessant, da meine Schule sehr viel vorbereitet hat, auch wenn die Japaner nur einen halben Tag da waren. Die ganzen Tanzclubs hatten wieder eine große Performance aufgeführt und es gab ein paar Reden. Außerdem wollten fast alle ein Foto mit mir machen: Einzelfoto, Gruppenfoto usw. also war ich viel beschäftigt. Es hat aber viel Spaß gemacht.
Von solchen Fotos habe ich bestimmt mehr als hundert gemacht :D,  also musste auch mal eins mit meiner Kamera her ;)
Am Abend hat mich mein Vater zum Bowling spielen mit ein paar Rotariern mitgenommen, das war so eine Art Training für einen Wettbewerb den sie dieses Wochenende haben. Es hat mir sehr viel spaß gemacht, da ich endlich mal die Gelegenheit hatte ein paar Rotarier etwas näher kennen zu lernen, da dass hier in Taiwan auf den Rotary treffen sehr schwer ist.


13.12.2012
Zum Abendessen hat mich meiner Gastfamilie in ein Japanisches Restaurant zum Sushi essen eingeladen. Es hat mal wieder sehr vorzüglich geschmeckt.
Sushi

Verabschiedung


07.12.2012
Am Abend bin ich mal wieder mit ein paar Jungs losgezogen. Wir sind zu einer Poolbar (Billiard) gegangen und haben ein paar Stunden gespielt, war echt lustig. Es war nur ein bisschen traurig, da es so eine Art kleiner Abschied von unserem Freund war, der aus Dänemark kommt und in der Nacht von Sonntag auf Montag wieder zurück nach Dänemark fliegt, da sein Vater sehr stak an Krebs erkrankt ist.  Er plant aber wieder zurück zu kommen.

08.12.2012
Heute haben wir uns auch nochmal in Ximen getroffen und uns richtig von Jens (dem Dänen) verabschiedet. Wir haben uns trotzdem einen schönen Tag gemacht und versucht ihm den Abschied so einfach wie möglich zu machen, da er sich hier eigentlich sehr wohl führt.